Vorstand: die Geschichte des Vereins

 

Seit seiner Gründung (erste Anfänge mit Großherzogin Luise) im Jahre 1876 sieht der Frauenverein Neustadt e.V. seine Aufgabe darin, sich sozial zu engagieren.

1878 verwirklichte er dieses Anliegen in der Gründung und Führung einer Kinderbewahranstalt, des weiteren in einer Koch- und Nähschule, der Ausbildung von Krankenschwestern, sowie Prüfungen und Ehrungen von Dienstboten. In Kriegszeiten trug er durch Hilfeleistung zur Linderung von Not bei.

Bis in die Mitte der 90er Jahre konzentrierte sich der Verein überwiegend auf die Trägerschaft des Kindergartens St. Elisabeth. Neuen Schwung brachte die Initiative "Frauen im Interessenaustausch", die durch Ihre Angebote auf den Frauenverein aufmerksam machten.

Danach gründeten sechs Frauen 1997 die Projektgruppe, die sich zum Ziel setzte, Arbeit und Vereinsalltag des Frauenvereins neu zu definieren. Das heutige Logo

Miteinander-Frauen-Füreinander entstand in dieser Zeit.

In Anknüpfung an die traditionellen Ziele sieht der Frauenverein heute seine Aufgabe darin, im Bildungs-, Sozial- und Kulturbereich tätig zu sein.

Hinweis: (Wer sich näher mit der Geschichte des Frauenvereins Neustadt befassen will, kann über den Kindergarten St. Elisabeth oder den Vorstand des Frauenvereins eine ausführliche Chronik beziehen)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauenverein Neustadt